Kryotherapie

Gezielte Behandlung durch Einsatz von Kälte

Eine Kältebehandlung zur Entzündungshemmung und Schmerztherapie, die zum Beispiel nach Unfällen wie bei Prellungen, Zerrungen von Bändern,etc. und bei rheumatischen Erkrankungen eingesetzt wird.

Durch den Einsatz von kalten Moorpackungen wird das massive Anschwellen und Entstehung von starker Wärme der verletzten oder erkrankten Körperregion verhindert.

Weiters kommt Kryotherapie auch bei chronischen Schmerzen zum Einsatz, etwa bei Muskelschmerzen in Folge dauerhaft verspannter Nacken- und Schultermuskeln. Kälte reduziert den Muskeltonus und lindert dadurch die Schmerzen.

Hintergrundbild anzeigen
Physio Sigl