Lymphdrainage

Durch sanfte spezielle Massagetechniken wird Flüssigkeit aus dem Gewebe in das Lymphgefäßsystem verschoben.

Sie dient als Entstauung geschwollener Körperregionen, welche nach Traumata, Operationen oder speziellen Erkrankungen entstehen können.

Besonders häufig wird diese Therapie nach einer Tumorentfernung nötig.

Weitere Indikationen:

  • Traumatologische Erkrankungen (Zerrung, Verstauchung, Muskelfaserriss)
  • Morbus Sudeck
  • Migräne
  • Rheumatologische Erkrankungen
  • Verbrennungen
  • Lymphödem bei chronisch venöser Insuffizienz
  • u.v.m.
Hintergrundbild anzeigen
Physio Sigl