Ultraschall

Die Ultraschalltherapie ist ein Teilbereich der Elektrotherapie und beschreibt ein medizinisches Verfahren zur Schmerzlinderung und Unterstützung von Selbstheilungsprozessen mittels Ultraschall. Der Frequenzbereich der Ultraschalltherapie liegt zwischen 0,8 und 3 MHz.

Zur Behandlung wird ein Schallkopf gleichmäßig über die mit Kontaktgel bedeckte, erkrankte Stelle geführt, der Wärme und Gewebebewegung (Mikromassage) im Körperinneren erzeugen soll.

Dadurch sollen Muskelgruppen stimuliert, und Stoffwechselvorgänge angeregt werden. Ebenso haben Ultraschallanwendungen unter anderem auch durchblutungsfördernde Wirkungen.

Hintergrundbild anzeigen
Physio Sigl